Facebook hat kein Sommerloch

Jetzt ist es vorbei und die Welt kann wieder ihren normalen Lauf nehmen. Da haben uns in den letzten Wochen die Frauen fußballerisch gesehen die Welt so richtig auf den Kopf gestellt.  Leider haben aber auch die deutschen Damen mittlerweile die guten deutschen Tugenden entdeckt. Immer wenn es richtig um etwas geht, einfach mal abtauchen, nicht wehren und einfach alles über sich ergehen lassen. Warum das so ist lässt sich leicht erklären. Die großen politischen und sportlichen Vorbilder dieser Nation lebten dies in den Sommermonaten der letzten Jahre perfekt vor. Aber es hat sich etwas geändert. Bevor Ihr es noch an einer anderen Stelle in schwarzen Buchstaben geschrieben seht, teile ich Euch gerne diese Sensation mit. Das Kommunikationsdefizit auf der Regierungsbank liegt am Prä-Sommerloch. Sexy, aber wahr! Ein Beispiel sollte sich die Politik an sozialen Netzwerken nehmen. Dort gibt es kein Sommerloch. Weil Trennungen, schlechte Musikgeschmäcker, doofe Witze und hässliche Hochzeitsfotos immer Saison haben. Glaube ich zumindest. (sawo)

 

Beides ist an mir vorbei gegangen: der Sommer und die Frauen-WM. Zu meinem 50prozentigen Bedauern. Insofern auch kein Somemrloch. Auch wenn die Panzerlieferungen an Arabien aus dem Zeitungsarchiv der 1980er/ 90er stammen könnten. Und Sommerlochschlagzeilen fand ich im „Neuen Deutschland“, das linksextremistische Straftaten zu harmlosen Antifaschismus verkehrte. Gut dass die sonst keiner liest. Das sieht bei Boulevard-Medien und sozialen Netzwerken anders aus. Die bringen, was viele Menschen interessiert. Verständlich und übersichtlich. Kundenorientierung nennt sich das. Und der Kunde ist anspruchsvoll. Auch als Bürger. Er hinterfragt, agiert, zunehmend übers Internet, setzt sich für Transparenz und Freiheit ein. Das sind deutsche Werte,v.a. auch von Burschenschaften 1832 beim Hambacher Fest vertreten. Bis heute Teil unserer Nationalhymne. Selbst Karl Marx fand das anfangs gut. Und wenn das der Wertekanon ist, auf den wir uns heute einigen könnten, kann sogar Sarrazin demnächst wieder Döner essen!   (seba)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.